Digitales Röntgen

Sie können in unserer Praxis die radiologische Bildgebung für das gesamte Skelett erhalten, aufgrund der digitalen Verarbeitung ist die Strahlenbelastung durch eine Röntgenaufnahme gering, im Einzelfall entscheidet der Arzt mit Ihnen zusammen, inwieweit ein Röntgenbild erforderlich ist, um eine Diagnose und Behandlungsoptionen zu stellen. 

Bei Patienten die ohne vorherige Terminvergabe in der Sprechstunde vorstellig werden, kann es sein, dass eine Röntgenaufnahme erst am Folgetag oder zu einem gesondert vereinbarten Zeitpunkt durchgeführt wird, es sei denn, es handelt sich um einen Notfall. Dies wird der behandelnde Arzt mit Ihnen besprechen. 

Bilder und Befunde mitbringen!

Generell gilt, dass bereits erstellte Röntgenaufnahmen oder CT (computertomographie) oder MRT (Kernspin) Aufnahmen zum Untersuchungszeitpunkt mitgebracht werden sollten. Zeitaufwändige erneute Untersuchungen, bzw. längere Wartezeiten können dadurch vermieden werden. Auch kostet es sehr viel Zeit, wenn Befunde oder Bilder erst von uns aus angefordert werden müssen.